Unser Leitbild

  Wir über uns   

Was sind wir?

   

Was wollen wir?

Im Hinblick auf die Menschen, die uns brauchen:

Es darf niemand "liegenbleiben". Wir kümmern uns um die, die niemand haben will (Randgruppen, Problemgruppen, die Schwächsten, Sterbende). Wir wollen Anwalt sein für die, die nicht mehr selbst für sich sprechen können: Sterbenden wollen wir helfen, "ihren Tod" zu sterben, Hilflosen wollen wir ermöglichen, sich selbst zu helfen und einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Es gibt für uns keine hoffnungslosen Fälle.

Wir achten die Würde und die Bedürfnisse der Menschen, die uns brauchen. Wir nehmen uns der Not des Einzelnen an.

Im Blick auf uns selbst:

Wie wir uns verstehen, so verstehen wir die anderen. "Ich muss nicht perfekt sein und erwarte das auch nicht von anderen." Wir sind nicht vollkommen und das ist auch nicht unser Ziel. Wir können Schwächen aushalten, weil wir unsere Schwächen kennen. Wir wissen, dass wir gebraucht werden und vermitteln das den Hilfebedürftigen. Als Christen verlieren wir nicht die Hoffnung, wenn es schlecht ausgeht.

Im Blick auf die Kirche:
Wir sind ein Bereich der Kirche.
Wir machen Kirche erlebbar und damit Glaube, Liebe und Hoffnung.
Wir bringen Kirche in Bereiche, wo sie sonst nicht hinkommt.
Wir tragen zum Ansehen der Kirche bei.
Wir übernehmen delegierte Verantwortung.
Wir tragen die Probleme der Kirchen mit.
Im Blick auf freie Wohlfahrtspflege:

Wir sind der älteste Wohlfahrtsverband. Seit den zwanziger Jahren ist das Kronenkreuz unser Zeichen, wobei das Kreuz für die Annahme des Leidens und die Krone für die Überwindung des Leidens in der Auferstehung steht.

Im Blick auf die Mitarbeiterschaft:

Wir wollen professionelle und engagierte Mitarbeiter, die sich für ihren Bereich und für das Ganze verantwortlich fühlen. Jeder tritt für den anderen ein. Jeder hat Gelegenheit und Auftrag sich einzubringen. Das betrifft Ideen und Eigenmittel. Konflikte werden offen, auch nicht öffentlich ausgetragen. Kircheneintritt ist nicht Vorraussetzung für eine hauptamtliche Anstellung. Wichtig ist die Identifikation mit dem Leitbild. Wir sind eine Dienstgemeinschaft von Christen und Nichtchristen.

Im Blick auf Ehrenamtliche:

Wir sind offen für die Mitarbeit Ehrenamtlicher und suchen sie besonders in den Kirchgemeinden. Ehrenamtliche könne selbst entscheiden, wann und wie lange sie tätig werden. Wir bieten sinnvolle und selbstbestimmte Tätigkeiten an.